News

Aktuellen News aus der Holzbranche.

Beer Holzbau Jubiläum 20 Jahre Beer Holzbau

Es war viel los an unserem Tag der offenen Tür mit dem Abendprogramm – ein absolut gelungener Tag. Ein grosses Danke an alle Besucher und Helfer. Wir freuen uns bereits auf den nächsten Anlass.

Weil Holz einfach geil ist „Cluster innovativ – Bauen mit BauBuche“ in Jagstzell

Heute am SCHLOSSER Standort in Jagstzell sind neben Minister Peter Hauk rund 80 Interessenten aus der Holzbaubrache sowie der Presse der Einladung Cluster innovativ „Bauen mit BauBuche“ gefolgt. Alois Wimmer, Geschäftsbereichsleiter für Produktion in der Würth-Gruppe, brachte es auf den Punkt: Weil Holz einfach Geil ist.

HTL IMST Genialer Holztag

An der HTL Imst fand im April zum zweiten Mal der Geniale Holztag statt. An vielen verschiedenen Werkstationen konnten SchülerInnen und Schüler die Welt der Planung, Holzbearbeitung und Forstwirtschaft kennenlernen.

Fachkräftemangel Fachkräftemangel mit Ausbildung bekämpfen

Die Unternehmen begegnen dem drohenden Fachkräftemangel mit gesteigerter Ausbildungsaktivität. Die neuen Ausbildungsverträge sind im Vergleich zu 2017 enorm gestiegen. (Die Ausbildungszahlen am Bau steigen deutlich. Foto: bmH bauen mit Holz)

TOP Ausbildungsbetrieb 2018 Haas Fertigbau gehört zu Deutschlands Top-Ausbildungsbetrieben

HAAS FERTIGBAU GEHÖRT 2018 ZU DEUTSCHLANDS BESTEN AUSBILDUNGSBETRIEBEN - SO DIE STUDIE DES DEUTSCHLAND TEST.

Bildungsreise Norwegen Kärntner Holzbaumeister

Die Bildungsreise der Kärntner Holzbaumeister war gespickt von interessanten Projekten und Besichtigungsorten. Die Wiege des Skisports, der Holmenkollen gehörte ebenso dazu wie das Freilichtmuseum und das Wikingermuseum in Oslo. Einer der Höhepunkte war der Baustellenbesuch im 18-geschossigen Holzwohnbau, dem "Höhenweltrekordhalter" mit 85m Bauhöhe. Natürlich kam der Spaß auch nicht zu kurz. Gelacht wurde bei einem Furioso von Witzen über die Maßen. Alles in Allem eine tolle Bildungsveranstaltung. Quelle: Website Holzbaumeister Kärnten

„Meeting Point-Möbel“ Ideenwettbewerb 2018

SchülerInnen und StudentInnen zeichneten sich als Preisträger des Wettbewerbs „Meeting Point-Möbel“ aus. Von der Skizze bis zum Prototypen. Der Holzcluster Salzburg schrieb, in Kooperation mit proHolz Salzburg und der Salzburger Landesinnung der Tischler und Holzgestalter, den Ideenwettbewerb 2018 „Meeting Point-Möbel“ (Treffpunkt/ Platz) aus. Das „Meeting Point-Möbel“ soll die geschickte Verarbeitung des regionalen Werkstoffes Holz, verpackt im funktionalen Design, nach dem Leitspruch „die Form folgt der Funktion“ repräsentieren. Quelle: Holzcluster Salzburg

HOLZTECHNIKUM KUCHL MIT DEM HOLZBAUPREIS 2019 AUSGEZEICHNET

Holzberufe für Mädchen immer interessanter „Die Privatinstitution Holztechnikum Kuchl wird ihrer Vorreiterrolle im Holzbau gerecht, indem sie aufzeigt, was der Werkstoff Holz leistet. Das Projekt der Erweiterung und Sanierung wurde in zwei Phasen umgesetzt. Dabei bestechen differenzierte Räume für den Aufenthalt und den Unterricht mit jeweils transparenten Übergängen, wobei die Erschließungszonen nicht zu reinen Gangflächen verkümmern“, so die Jury, die den Schulbau in der Kategorie Weiterbau mit dem Holzbaupreis 2019 auszeichnete. Quelle: Bild und Text holztechnikum.at

TH Rosenheim Kongress zu Klimawandel und Energiewende an der TH Rosenheim

Die Vorboten des Klimawandels sind seit Jahren alarmierend, jetzt muss endlich ein Ruck durch Gesellschaft und Politik gehen, um die Folgen abzumildern. Das ist das Signal, das von den Vertretern bayerischer und österreichischer Solarinitiativen, renommierten Klimaforschern und anerkannten Energieexperten ausgeht, die sich am 15. und 16. Februar an der Technischen Hochschule Rosenheim getroffen haben.

BFH Biel/Bienne Infoveranstaltung - Bildungsangebot im Bereich Holz in Biel (CH)

Der Fachbereich Holz der Berner Fachhochschule und die Höhere Fachschule Holz Biel informieren über ihr Aus- und Weiterbildungsangebot für Personen aus der Holz- und Baubranche sowie der Architektur. Im Anschluss an die Präsentationen der Studiengänge findet eine Führung durch die Schule statt und während dem Apéro können die Interessenten gezielt Fragen stellen. Quelle: BFH